Blog

ILo präsentiert sich am Runden Tisch „Politische Bildung“ in Niedersachsen

Kurzpräsentation bei der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB), 15.02.2017, Hannover

Raus aus der Hochschulnische, rein in die Erwachsenenbildung – dafür ist der erste Schritt getan. Das Identitätenlotto wurde von der AEWB eingeladen, das Spiel kurz dem Runden Tisch „Politische Bildung“ vorzustellen. Dieser richtet sich in erster Linie an alle Interessierte aus den Einrichtungen der Erwachsenen- und Weiterbildung in Niedersachsen. Im Mittelpunkt steht dabei der fachliche Austausch.

Weitere Informationen auf der Website der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB).

jw

Konferenz „Gender und Diversity in die Lehre! Strategien, Praxen, Widerstände“, 24.-26.11.2016, Berlin

„Teaching Gender? Lehrbeispiele und Methoden zur Vermittlung gender-reflexiver Pädagogik in der Lehramtsausbildung“, Praxisworkshop mit Annette Bartsch & Juliette Wedl. Weiterführende Informationen zur Veranstaltung auf der Website der FU Berlin.

[…] und hier geht’s weiter im Text →

Ein Spiel aus der Wissenschaft in die Zivilgesellschaft, Unternehmen und Bildungseinrichtungen

TU-Night, 18.06.2016, Braunschweig

Mit der jedes Jahr sehr gut besuchten TU Night präsentieren die Angehörigen der Technische Universität Braunschweig informative Erkenntnisse aus Forschung und Lehre der Bevölkerung. Es bietete einen Einblick die Arbeit der Wissenschaft und fördert den Wissenstransfer.

[…] und hier geht’s weiter im Text →

Gender Mainstreaming in der Lehre

Tag der Lehre 2016, 31.05.2016, Braunschweig

Wir hatten einen Stand mit einer Kurzeinführung für Lehrende und Studierende zum Spiel. In 5 Minuten wurde das Spielprinzip präsentiert, um Geschlechter und sexuelle Orientierungen jenseits von Zweigeschlechtlichkeit und Heteronormativität sichtbar zu machen. Als Querschnittsaufgabe des Gender Mainstreaming kann das Spiel in verschieden Vorlesungen und Seminare integriert werden, auch um für Stereotype und soziale Normierungen zu sensibilisieren.

[…] und hier geht’s weiter im Text →