ILo-Rezension im EfEU-Info-Newsletter Dezember 2019

Verein zur Erarbeitung feministischer Erziehungs- und Unterrichtsmodelle (EfEU), Wien

Vielleicht haben Sie ja schon Formen eines Privilegientests (beispielsweise im Rahmen eines Antirassismus­trainings) erlebt. Das von Juliette Wedl entwickelte Identitätenlotto bringt das Thema Privilegien nun auf ein Spielfeld. Zielgruppe sind Erwachsene und Jugendliche, die sich mit vielfältigen Identitäten und unterschiedlichen Lebens­realitäten aus­einander­setzen wollen.

Zu Beginn am besten das kurze Video auf www.identitaetenlotto.de mit der Spielerklärung ansehen (zusätzlich sollte eine Person – in Anbetracht der Komplexität des Spieles – die Spiel­anleitung gelesen haben und durch das Spiel leiten).

Das Identitätenlotto ist geeignet für Menschen, die kreativ sind, gerne reflektieren, sich Zeit nehmen wollen und Freude am Austausch haben. Ich selbst habe das Spiel in einer Runde von Gender­trainer*innen gespielt und wir sind – nach einer etwas lange dauernden Identitäten­findungsphase – schnell ins Diskutieren gekommen und wollten auch nach der zuvor vereinbarten Zeit noch weiter“spielen“. Bei einem länger dauernden Workshop mit Jugend­arbeiter*innen oder Lehrer*innen oder in einer Lehrveranstaltung mit Lehr­amts­studierenden kann ich mir gut vorstellen, das Identitätenlotto einzusetzen.

Großartig sind auch die vielen Zusatz­informationen zu geschlechtlicher, sexueller,… Vielfalt im Heft „Hinter­grundwissen“, die zusätzlichen Spiel­varianten, die vorgeschlagenen Diskussions­fragen oder auch die Link­sammlung zu Berichten von Selbst­vertreter*innen geschlechtlicher und sexueller Vielfalt (https://tinyurl.com/yx7qvtqu).

Das Spiel kostet 50€ zzgl. Portokosten und kann über die Website des Verlags www.spielecht-spieleverlag.de bestellt werden.

 


Danke an den Verein EfEU für das Recht zur Veröffentlichung dieser Rezension. Sie erschien zuerst im EfEU-Info-Newsletter Dezember 2019.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.