Fortbildung für Lehrer*innen „Vielfalt. Kompetent. Lehren.“

Geschlechterreflektierte und diskriminierungskritische Pädagogik im Schulkontext

Ziel des 3-moduligen Fortbildungskonzepts im Rahmen des Bundesmodellprojekts “Akzeptanz für Vielfalt” an der Akademie Waldschlösschen ist die Sensibilisierung und Qualifizierung von pädagogischen Fachkräften und Lehrkräften unterschiedlicher Schulstufen für die Auseinandersetzung mit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt.
Modul I führt ein in das Thema vielfalts- und genderreflektierter Pädagogik und der Konzepte von Diversity, Gender und sexuelle Identität ein.

In Modul II liegt der Schwerpunkt auf der Umsetzung einer geschlechter- und vielfaltsreflektierenden Pädagogik in den (Fach-)Unterricht. Anhand des Lehr-Lern-Spiels „Identitätenlotto. Ein Spiel quer durchs Leben“ diskutieren wir die Bedeutung von Differenzkategorien wie Geschlecht, Herkunft und Bildung und die damit verbundenen Chancen und Benachteiligungen. Am Material der Teilnehmer*innen sollen Bilder und Lehrinhalte in Schulbüchern analysiert und darauf aufbauend Konzepte gendersensiblen Fachunterrichts entwickelt werden. Dies geschieht anhand von guten Beispielen aus der Literatur sowie selbst entwickelten Ideen.

Weiterführende Informationen auf der Seite des Veranstalters Kompetenzzentrum Universität Göttingen – Netzwerk Lehrkräftefortbildung.