Toleranz und Intoleranz in Schule und Gesellschaft

Workshop „Teaching Gender?“ von Juliette Wedl, Pädagogischer Tag „Toleranz lernen“, 13.09.2017, Stuttgart

Der Pädagogische Tag Stuttgart hat zum Ziel, die Bedeutung von Toleranz und Intoleranz in Schule und Gesellschaft zu thematisieren. Dabei sollen konkrete Hilfestellungen für Unterricht und Alltag gegeben werden. In diesem Kontext wurde ich für einen Workshop eingeladen: Ursprünglich mit unserem Sammelband „Teaching Gender? Zum reflektierten Umgang mit Geschlecht im Schulunterricht und in der Lehramtsausbildung“, doch habe ich dieses verbunden mit der Vorstellung des Identitätenlottos. Anhand des Lehr-Lern-Spiels „Identitätenlotto“ werden Ansätze einer genderreflexiven Pädagogik diskutiert.

[…] und hier geht’s weiter im Text →

Einen Moment lang sich mit einer anderen Identität beschäftigen

TU-Night, 17.06.2017, Braunschweig

Lotto einmal ganz anders: In unserem interaktiven Spiel Identitätenlotto können Sie in eine zufällig gewählte Identität schlüpfen und deren Lebensweg gestalten. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten und Chancen – oder auch über die Hindernisse im Leben – von verschiedenen Identitäten.

[…] und hier geht’s weiter im Text →

ILo als innovative Lehrmethode

Tag der Lehre 2017, 30.05.2017, Braunschweig

Auch dieses Jahr waren wir mit einem Stand mit einer Kurzpräsentation zum Identitätenlotto in 2 Walks beteiligt. Bei dem Tag der Lehre geht es darum, Lehrmethoden vorzustellen, die besonders interessant und ansprechend sind, die das klassische Format des Frontalunterrichts verlassen und in interaktive Formen der Lehre übergehen. Hier ist unser Spiel ein gutes Beispiel.

Als science based game greift es auf wissenschaftlichen Erkenntnisse zurück und regt zu Diskussionen an rund um Themenbereiche wie

[…] und hier geht’s weiter im Text →

Identitätenlotto – wer spielt mit?

Kurzpräsentation von Juliette Wedl im Rahmen des Infoexpress der Ostfalia HaW, Campus Salzgitter (26.04.2017) und Campus Wolfsburg (11.05.2017)

Mit dem Infoexpress wurde an der Ostfalia ein Format entwickelt, in dem in der Mittagszeit Projekte sich in kurzer Form vorstellen. Vor oder nach dem Mittagessen können so die Mitarbeiter*innen und Studierenden einen kurzen Einblick in die Vielfalt der Aktivitäten an der Ostfalia gewinnen. Mit ILo begegnen die Besucher*innen eine kleine halbe Stunde lang einer anderen Identität – doch diese begleitet sie wahrscheinlich über dieses kurze Zeitfenster hinaus. Es weckt die Neugierde, mehr zu erfahren.

[…] und hier geht’s weiter im Text →

Konferenz „Politiken der Reproduktion – Politics of Reproduction“, 27.-29.03.2017, Hannover

Die internationale Tagung fragt nach der „Herstellung und Wiederherstellung von Geschlecht und gesellschaftlichen Geschlechterverhältnissen. Einem breiten Verständnis von Reproduktion folgend, werden im Rahmen der sechs Panels „Biographien“, „Care“, „Menschen und Maschinen“, „Räume“, „Weltsichten“ sowie „Wissen und Institutionen“ verschiedene Aspekte dieser Wieder_Herstellung gesellschaftlicher Geschlechter_Verhältnisse in ihrer Umkämpftheit und Widersprüchlichkeit betrachtet – jeweils aus interdisziplinärer Perspektive“. So ein Ausschnitt des Calls.

[…] und hier geht’s weiter im Text →

ILo präsentiert sich am Runden Tisch „Politische Bildung“ in Niedersachsen

Kurzpräsentation bei der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB), 15.02.2017, Hannover

Raus aus der Hochschulnische, rein in die Erwachsenenbildung – dafür ist der erste Schritt getan. Das Identitätenlotto wurde von der AEWB eingeladen, das Spiel kurz dem Runden Tisch „Politische Bildung“ vorzustellen. Dieser richtet sich in erster Linie an alle Interessierte aus den Einrichtungen der Erwachsenen- und Weiterbildung in Niedersachsen. Im Mittelpunkt steht dabei der fachliche Austausch.

Weitere Informationen auf der Website der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB).

jw

Konferenz „Gender und Diversity in die Lehre! Strategien, Praxen, Widerstände“, 24.-26.11.2016, Berlin

„Teaching Gender? Lehrbeispiele und Methoden zur Vermittlung gender-reflexiver Pädagogik in der Lehramtsausbildung“, Praxisworkshop mit Annette Bartsch & Juliette Wedl. Weiterführende Informationen zur Veranstaltung auf der Website der FU Berlin.

[…] und hier geht’s weiter im Text →

Ein Spiel aus der Wissenschaft in die Zivilgesellschaft, Unternehmen und Bildungseinrichtungen

TU-Night, 18.06.2016, Braunschweig

Mit der jedes Jahr sehr gut besuchten TU Night präsentieren die Angehörigen der Technische Universität Braunschweig informative Erkenntnisse aus Forschung und Lehre der Bevölkerung. Es bietete einen Einblick die Arbeit der Wissenschaft und fördert den Wissenstransfer.

[…] und hier geht’s weiter im Text →

Gender Mainstreaming in der Lehre

Tag der Lehre 2016, 31.05.2016, Braunschweig

Wir hatten einen Stand mit einer Kurzeinführung für Lehrende und Studierende zum Spiel. In 5 Minuten wurde das Spielprinzip präsentiert, um Geschlechter und sexuelle Orientierungen jenseits von Zweigeschlechtlichkeit und Heteronormativität sichtbar zu machen. Als Querschnittsaufgabe des Gender Mainstreaming kann das Spiel in verschieden Vorlesungen und Seminare integriert werden, auch um für Stereotype und soziale Normierungen zu sensibilisieren.

[…] und hier geht’s weiter im Text →